osteoporose

Gerade Frauen sollten besonders auf eine ausreichen- de Mineralienversorgung für starke Knochen achten, um der Gefahr von Osteoporose vorzubeugen.

Junge Frauen zählen zu den Risikogruppen in der Bevölkerung hinsichtlich Mangel- und Fehlernährung. Einseitige Diäten, die Pille, zunehmendes Rauchen, sowie der hohe Konsum an Süßigkeiten sind dabei als Hauptursachen zu sehen. Wer weniger als 1500 Kcal täglich über die Nahrung zu sich nimmt, rutscht zwangsläufig in einen Nährstoff-Mangel hinein. Wenn zusätzlich noch eine Schwangerschaft hinzukommt, verstärken sich die Symptome eines Nährstoffmangels, denn der Bedarf an Vitaminen und Mineralien ist gerade in dieser Zeit besonders hoch.

 Optimale Ernährung - Schönheit und Stärke von innen