[ORTE]
[weltbild]
[orte-so_nne]
[orte-mo_nd]
[orte-me_rkur]
[orte-ve_nus]
[orte-ma_rs]
[orte-ju_piter]
[orte-sa_turn]
[orte-ur_anus]
[orte-ne_ptun]
[orte-pl_uto]
[orte-ch_iron]
[orte-li_lith]
[orte-m_ond-k_noten]
[linien]
[aspekte]
[parans]
[weiteres]

text-mo

Der Mond
mehr zum Planeten auf Planetenebene
(Bild-click führt zu mehr über den Planeten)

Als Symbol für Weiblichkeit steht der Mond in der Astrologie seit jeher für unsere Emotionen, unbewussten Motivationen und tiefste Psyche. Im Kontrast zur Sonne spiegelt er die inneren, im Verborgenen liegenden Lebensbereiche wider. Um Zugang zu sich selbst zu finden, muss daher zunächst die Mondstellung verstanden und akzeptiert werden. Das kann meist mit einer Rückschau in die Kindheit oder allgemein in die Vergangenheit geschehen; Bereiche, für die der Mond steht. Im späteren Leben werden dann der eigene Nestbau und das Verhältnis zu den Kindern vom Mond bestimmt.

 

Aufgrund der Veränderlichkeit seiner Form eignen sich Orte an den Mondlinien sehr gut für innere Wandlungsprozesse und zum Loslassen von Dingen oder Menschen, die im Grunde keine Bedeutung mehr für uns haben. Somit sind dies Orte, an denen ein Neuanfang gewagt werden kann.

 l Text:SOlMOlMElVElMAlJUlSAlURlNElPLlCHlLIlMKl